Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht für das LVR-Klinikum Düsseldorf, Kliniken der Heinrich- Heine-Universität Düsseldorf, ab sofort eine / einen

Assistenzärztin / Assistenzarzt (m/w/d)

für die transkulturelle Tagesklinik in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.

Die Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie arbeitet im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich mit einem multimethodalen Therapiekonzept auf tiefenpsychologisch fundierter Grundlage. Im transkulturellen Bereich verfügen wir über eine langjährige Expertise in der Behandlung von traumatisierten Geflüchteten und Migrant*innen.

Das LVR-Klinikum Düsseldorf führt Abteilungen für Allgemeine Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Kinder- und Jugendpsychiatrie / -psychotherapie / -psychosomatik, Neurologie und Soziale Rehabilitation mit insgesamt 707 Betten / Plätzen und beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter*innen. Die Versorgungspflicht besteht für 530.000 Einwohner der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Stelleninformationen
Standort: Düsseldorf
Befristung: befristet im Rahmen der Facharzt­weiterbildung
Arbeitszeit: Voll- oder Teilzeit
Vergütung: EG I TV-Ärzte/VKA

Kontaktinformationen
Ansprechperson: Frau Dr. med. Dechering
Telefon: 0211 922-4703
Bewerbungsfrist: 30.01.2022


Aufgaben

  • Klinische Tätigkeit auf den Stationen, der Tagesklinik sowie in den Ambulanzen
  • Konsil- und Liaisondienst
  • Beteiligung am Rufbereitschaftsdienst
  • Engagierte Mitarbeit in Forschung und Lehre
  • Aktive Teilnahme am Studentenunterricht

Profil

Voraussetzung für die Besetzung:

  • Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin

Wünschenswert sind:

  • Fachliche Qualifikation und Interesse am Fachbereich Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
  • Hohes klinisches Engagement
  • Interesse an der aktiven Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten der Klinik
  • Hohe Bereitschaft zu teamorientierter Arbeitsweise
  • Organisationsfähigkeit
  • Transkulturelle und soziale Kompetenz
  • Mehrsprachigkeit (primär wünschenswert Arabisch und/oder Farsi/Dari)

Wir bieten

  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • Chancengleichheit und Diversität
  • Ein umfangreiches und berufsgruppenübergreifendes Fort- und Weiterbildungsangebot
  • Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
  • Vielfältiges Aufgabengebiet
  • Kooperatives Arbeitsumfeld
  • Volle Weiterbildung im Fachgebiet Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Das Fremdjahr somatische Medizin kann in Kooperation mit dem UKD erfolgen. Der Zusatztitel Psychoanalyse kann erworben werden.
  • Forschungsmöglichkeiten in verschiedenen Forschungsbereichen zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation (Essstörung, somatoforme Störung, Psychotraumatologie, transkulturelle Psychotherapie, Psychodiabetologie, Versorgungsforschung)
  • Externe Teamsupervision auf allen Stationen, EMDR-Supervision
  • Zeitnahe Einarbeitung und Anwendung des klinikeigenen Dokumentationssystems (KIS)
  • Begrenzte Anzahl an Kita-Plätzen auf dem Klinikgelände
  • Kostengünstiges Job-Ticket
  • Gute Anbindung an den ÖPNV

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden.